Firmengeschichte

„Nach vollzogenem Umzug steht

Ihnen ab sofort meine moderne

Zylinder- und Kurbelwellenschleiferei

für alle Motorreparaturen

zur gefälligen Verfügung.“

 

Mit dieser freundlichen Anzeige

informierte im August 1956 der

damalige Firmeninhaber und Unternehmensgründer der

„Meenzen Zylinder- und Kurbelwellenschleiferei“,

Alfred Meenzen, in der lokalen

Zeitung seine Kunden über den Standortwechsel seines Betriebes

in die Wasserturmstraße

1948

Alfred Meenzen gründet den handwerklichen Betrieb in Altengroden. Ein halbfertiges Wohnhaus war Firmenstandort und bot wenig Komfort.

Aber die Zylinder- und Kurbelwellenschleiferei fand guten Zulauf. Nicht nur der VW Käfer, auch die langsam aufkeimende Wirtschaft sorgte nach dem Krieg dafür, dass auch auf Wilhelmshavens Straßen immer mehr Autos und Krafträder fuhren – und dann und wann natürlich auch repariert werden mussten.

 

 

1956

Aufgrund der immer größer werdenden räumlichen Erfordernisse wurde die Initiative zum Neubau ergriffen. In der Wasserturmstraße 8 im Stadtteil Tonndeich fand sich das passende Grundstück.

Die Räumlichkeiten, die bis heute den Firmensitz des Unternehmens bilden wurden komplett aus gebrauchten Steinen errichtet und das so beim Neubau gesparte Geld für die Ausstattung mit modernsten Maschinen verwendet.

 

 

1971

Firmengründer Alfred Meenzen verstirbt.

Noch im selben Jahr absolviert Manfred Meenzen seine Meisterprüfung und führt seither die Geschäfte der Meenzen Motoreninstandsetzung.

 

 

1978-1979

Die Anschaffung von modernen Bearbeitungsmaschinen war nicht nur Aufgrund des erhöhten Reparaturaufkommens und der steigenden Anforderungen an Qualität und Schnelligkeit eine gute Investition.

Die technisch überlegenen AMC Kurbelwellen– und Zylinderbearbeitungsmaschinen sind bis zum heutigen Tage mit beispielloser Zuverlässigkeit und Präzision im Einsatz.

 

 

1987

Tochter Petra absolviert nach erfolgreich abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung im väterlichen Betrieb die Ausbildung zur Kraftfahrzeugmechanikerin und unterstützt das Familienunternehmen seitdem in technischer, sowie in kaufmännischer Sicht.

 

 

Die 90er

Der stetige Ausbau des Leistungsangebots, sowie Kooperationen mit regionalen Betrieben sorgen für regen Zulauf.

Mehr als zwanzig Auszubildende erlernten bis zu diesem Zeitpunkt in unserem Familienbetrieb das Handwerk des Kfz-Mechanikers.

 

 

2002

Christian Meenzen beendet nach 2½ erfolgreich seine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker und erwirbt 2005 den Meistertitel des Kraftfahrzeugtechniker-Handwerks.

 

 

2006-2007

2006 feiert die Firma Meenzen Motoreninstandsetzung ihr Jubiläum „50 Jahre Standort Tonndeich“ und zwei Jahre darauf ihr 60-jähriges Firmenjubiläum.

Für uns zwar Grund zu feiern aber keinesfalls stehenzubleiben und auszuruhen. Die rasante technische Entwicklung und wachsende Anforderungen sorgen dafür, dass wir immer in Bewegung und dabei technisch stets auf dem neusten Stand der Technik sein werden um Ihnen auch weiterhin mit Know-how und Leidenschaft zur „gefälligen Verfügung“ zu stehen.

Betriebsgelände um 1975

Luftaufnahme des Firmengeländes

Mitte der 80er Jahre

Unser Betrieb im Jahr 2006

 

...nicht nur das Fahrzeugaufkommen

hat sich gewandelt, auch wir haben

unsere Kompetenzen erweitert

Wasserturmstr. 8 § 26384  Wilhelmshaven § Tel. (04421) 3 13 72 § Fax 38799 § info@meenzen-motoren.de